Sehenswürdigkeiten Prags

Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten Prags in der Nähe des Hotels ATLANTIC:

Die Prager Altstadt

Die Prager Altstadt – bildet den ältesten Siedlungskern Prags und weist einige der schönsten Monumente der Stadt auf. Ihre Schönheit verdankt sie vor allem den Baumaßnahmen der Spätgotik unter Karl IV., die den Charakter der Altstadt als stolzem Wohnsitz des Adels, des wohlhabenden Bürgertums, der reichen Kaufleute und Akademiker zur Blüte brachten. Durch die Prager Altstadt führt der Königsweg über die Karlsbrücke auf die Prager Burg, den Hradschin.

Das Gemeindehaus

Das Gemeindehaus (400 m) – ist nicht nur ein architektonischer Schatz, sondern auch ein Brennpunkt der tschechischen Geschichte. Es befindet sich an der Stelle des ehemaligen Königshofs der böhmischen Könige des 14. Jahrhunderts. In den Jahren 1905-1911 erbaute die Stadt Prag an dieser Stelle ein repräsentatives Gebäude, das Gesellschaftsräume, Ausstellungssäle, Salons, Bierhallen, Weinstuben und Restaurants um die zentrale Smetana-Konzerthalle herum anordnete. Die größten tschechischen Künstler ihrer Zeit wie Mikoláš Aleš, František Ženíšek, Josef Myslbek oder Alfons Mucha waren an der Ausgestaltung beteiligt. Im Jahre 1918 wurde vom Balkon des Gemeindehauses die unabhängige tschechoslowakische Republik deklariert.

Der Altstädter Ring

Der Altstädter Ring (Staroměstské náměstí) – befindet sich im Herzen der historischen Prager Altstadt und wurde bereits im 11. Jahrhundert als Marktplatz angelegt. Bedeutende historische Begebenheiten spielten sich hier ab, so die Enthauptung der 27 tschechischen Herren im Jahr 1621 nach der Niederlage der Adelsrevolte in der Schlacht am Weißen Berg. Die in das Pflaster eingearbeiteten weißen Kreuze erinnern an dieses Ereignis. Auf dem Altstädter Ring findet auch der jährliche Weihnachtsmarkt statt.

Die Prager Neustadt

Die Prager Neustadt – wurde von Kaiser Karl IV. 1348 gegründet. Im Gegensatz zur Altstadt, die vorwiegend vom städtischen Bürgertum und dem Adel bewohnt wurde, siedelten in der Neustadt hauptsächlich Bauern und Handwerker. Die Rivalität zwischen den Stadtteilen übte bis zu ihrer Vereinigung im Jahr 1784 einen großen Einfluss auf die tschechische Geschichte aus. Heute erscheint die Prager Neustadt als das eigentliche Stadtzentrum, zu dem der Wenzelsplatz, der Platz der Republik, das Gemeindehaus, die Straße Am Graben, das Nationaltheater und das Nationalmuseum gehören.

Petrská čtvrť

Petrská čtvrť – das Petersviertel, in dem sich heute das Hotel Atlantic befindet, gehört seit seiner Gründung 1348 zur Prager Neustadt. Das Quartier am Rande der Stadt wurde zunächst von Bauern und Handwerkern bewohnt. Die ursprüngliche Bebauung wurde in zahlreichen Kriegen und durch Brände zerstört, die größtenteils arme Bevölkerung durch Hungersnöte und die Pest dezimiert. Im Zuge der Neubaumaßnahmen schritt der Ausbau des Viertels zu einem repräsentativen Wohn- und Geschäftsquartier rasch voran.